Summender Acker

Aufrufe: 78

Klimaschutz, Agrarreform, Fairtrade, nachhaltige Landwirtschaft, Bienenrettung! Alles Schlagwörter, die uns auf Schritt und Tritt, in allen Medien begegnen. Vielen Menschen geht die Agrarpolitik nicht weit genug, auf der anderen Seite gibt es haufenweise Ideen für die Bienenrettung: Bauanleitungen für Nistmöglichkeiten, Pflanzaktionen, das Angebot von bienenfreundlichen Saatmischungen, in Dortmund wird sogar ein Kaugummi-Automat mit Blumensamen und –zwiebeln bestückt. Für ein paar Cent kann man sich hier bedienen. Der Deutsche Naturschutzring, hier sind über 80 Umweltverbände organisiert, hat eine Europäische Bürgerinitiative „Bienen und Bauern retten“ ins Leben gerufen. Ziel ist natürlich der Bienenschutz, aber auch, die Landwirtschaft bei den notwendigen Veränderungen zu unterstützen.

Jetzt aber nach Windach, zum künftigen summenden Acker. Erich Klas, seit über 20 Jahren begeisterter Bio-Landwirt, stellt für mindestens 5 Jahre seinen Acker zur Verfügung (siehe Foto, Oberwindach, hinter den ehemals 3 Birken). In diesem Frühjahr werden viele verschiedene Wildblumenarten gesät und hier kommt es auf die Mischung an! Es gibt sehr viele Wildbienenarten, die sich auf bestimmte Pflanzenfamilien spezialisiert haben, und für viele andere Insekten soll ja auch was dabei sein. Beachtet werden muss auch die Bodenbeschaffenheit. Aber da bringt Herr Klas das notwendige Know-how mit.

Wir Bürger können uns mit einer Patenschaft beteiligen. Diese Patenschaft läuft 5 Jahre und kostet für 100 qm pro Jahr 60 Euro. Herr Klas sät und betreut die Ackerfläche für diesen Zeitraum. Ebenfalls hält Herr Klas einige Überraschungen bereit, damit wir den summenden Acker aktiv erleben können. Eine sei schon verraten: Es wird ein Blühfest mit Konzert von Roland Hefter, einem Münchener Liedermacher, veranstaltet. Jetzt steht Ihrer Beteiligung nichts mehr im Weg. Ich habe meine Urkunde zur Patenschaft schon, kleiner Tipp: Zahlt man für die gesamte Zeit in einem Rutsch, gibt es Rabatt.

Über dieses Projekt gibt es noch viel mehr zu sagen, zum Beispiel wie die wissenschaftliche Begleitung der TU München aussieht. Wir werden weiter berichten…

Martina Knake

 

Weitere Infos unter:

www.summender-acker.de