Neues vom Gasthof am Schloss

Aufrufe: 248

  Es bleibt ein Gesprächsthema in Windach: Mal ist die Wirtschaft geschlossen, dann wieder geöffnet, Gerüchte von einem neuen Pächter machten die Runde, dann verkünden Tafeln die Wiedereröffnung. Wir haben nachgefragt.


Von der Kastanie geschmückt: Gasthof am Schloss

Den ganzen Sommer über ein trauriger Anblick: Die Pflanzen vor dem Gasthof vertrocknet, der Biergarten verwaist, mal kündet eine Tafel von Flammkuchen ab 18 Uhr, dann rührt sich wieder lange nichts. Natürlich, so denkt man sich, herrschen in Zeiten der Coronakrise auch für Gasthöfe andere Regeln und erschwerte Bedingungen – aber während überall der Betrieb wieder läuft, rührt sich im Gasthof am Schloss… nichts! Was ist passiert mit der Wirtschaft? Die meisten Windacher Bürger waren in den Monaten und Wochen vor der Schließung von den im Internet versprochenen „ideenreichen und inspirierenden Gaumenfreuden“ wenig angetan und blieben in der Folge fern. Wenngleich Gastgeber Marco Belletti in der Gemeinde viele Sympathien genießt. Nicht so leicht, einen guten Koch zu kriegen, so wird gemunkelt, auch der Rechtsstreit mit der Gemeinde macht die Situation nicht leichter. Dann im Septemberdas Schild: Ab sofort wieder geöffnet, Mittwoch bis Sonntag ab 18 Uhr. Minimalprogramm also. Kann das Verhältnis von Pächtern und Gemeinde nochmals gekittet werden? Kehren die Windacher in ihr Wirtshaus zurück? Wir wollen versuchen, die Situation zu schildern und die beiden Parteien zu Wort kommen zu lassen.

Der Eingang zum Biergarten

Einladung zu „Elsässer Flammkuchen ab 18 Uhr

Stellungnahme aus dem Rathaus

Was hört man aus dem Rathaus? Für den Gasthof am Schloss sind die Gemeindewerke Windach zuständig und seit Juni deren neuer Vorstand Florian Zarbo. Vorher hatte Sven Sautter diese Position inne, der jetzt im Gemeinderat sitzt. Die Gemeindewerke werden von einem Verwaltungsrat kontrolliert, der aus 7 Mitgliedern des Gemeinderates besteht. Aufsichtsrat ist Bürger- meister Richard Michl. Dieser bestätigt: Es besteht ein Pachtvertrag bis August 2021, nicht mit dem Wirt Marco Belletti, sondern mit der Gastroteam-Windach UG mit mehreren Beteiligten. Wie Richard Michl berichtet, gab es in der Vergangenheit Probleme durch ausstehende Pachtzahlungen und eine Kündigung des Pachtvertrages von Seiten der Gemeinde. Die Rückstände wurden ausgeglichen und von der Gastroteam- Windach UG Einspruch gegen die Kündigung eingelegt. Vertragsgemäß erhöhte dann die Gemeinde im August 2020 die Miete für den Gasthof und die dazugehörigen Fremdenzimmer, die zum Großteil vermietet sind. Die Gastroteam machte jedoch Mängel geltend – so sollen zum Beispiel Zimmer renoviert werden. Der Bürgermeister und der Verwaltungsrsat vertreten die Ansicht, dass zuerst die Gastwirtschaft gut funktionieren sollte, dann kann auch Geld für die Renovierung der Fremdenzimmer in die Hand genommen werden. Richard Michl: „Wir haben eine Wirtschaft gekauft, um mit dieser einen sozialen Mittelpunkt in unserer Gemeinde zu schaffen.“

Mehr ist nicht zu erfahren, da der Rechtstreit zwischen den Gemeindewerken und der Gastroteam-Windach UG weiterhin besteht. Die schlechte Nachricht für die Bürger: An der derzeitigen Situation wird sich wohl so schnell nichts ändern. (Siehe Interview unten). Dabei wünschen sich die Windacher und die hiesigen Vereine endlich eine gemütliche Wirtschaft mit guten Essen und die Möglichkeit, Treffen und Feiern dort abzuhalten.

Eine Vision für die Zukunft

Den Blick in die Zukunft wagt der neue Vorstand der Gemeindewerke Windach, Florian Zarbo, der die Entwicklungen der letzten Jahre nicht beeinflusst hat und unbelastet an das Projekt herangehen kann. „Ich sehe im Gasthof am Schloß ein Riesenpotential, die Wirtschaft ist ein echtes Schmuckstück mitten im Dorf, das sollte gepflegt werden.“ Es ist ihm ein Anliegen, hier wieder einen geselligen Mittelpunkt für die Gemeinde zu schaffen – mit angemessenen Übernachtungsmöglichkeiten für Gäste von außerhalb. Eine eventuell geplante Übernahme durch einen anderen Pächter – Gerüchte waren schon lange zu hören – habe sich wieder zerschlagen, auch wegen den Folgen der Corona-Krise. Zum laufenden Verfah- ren und Details kann und möchte sich auch Florian Zarbo nicht äußern.

Natürlich sprachen wir auch mit Marco Belletti und Vertretern der Gastroteam-Windach UG. Angesicht des Rechtsstreites beschränkt sich deren Stellungnahme auf die Beantwortung unserer Interview-Fragen, für die wir uns bedanken.

Petra Bäuerle

„Ich bin nach wie vor der Gastgeber“

Der Wirt vom Gasthof am Schloss, Marco Belletti, beantwortet die Fragen des „Windacher“

In welchem Zeitraum war der Gasthof am Schloss geschlossen?

Marco Belletti: Mit Inkrafttreten der Allgemeinverfügung der Bayerischen Landesregierung (Vollzug des Infektionsschutzgesetzes) wurde für die Gastronomie mit Wirkung zum 18. März 2020 eine Betriebsuntersagungen anlässlich der Corona-Pandemie ausgesprochen. In der Folge war der Gasthof vom 18. März 2020 bis zum 17. Juni 2020 geschlossen.

Marco Belletti

Und seit wann ist wieder geöffnet?
Seit dem 17. Juni 2020 ist die Gaststube wieder geöffnet, aufgrund der allgemeinen Nachfrage nur abends und zwar von Mittwoch bis Sonntag jeweils ab 18 Uhr.

Wie stellt sich die Lage für das Gasthaus in Windach zu Corona-Zeiten dar?
Aufgrund der behördlich angeordneten Betriebsunter- sagung sind allein in den Monaten April, Mai und Juni 10 geplante Veranstaltungen (Hochzeiten, Familienfeiern etc.) ausgefallen, was zu einem massiven Einnahmeverlust geführt hat. Ebenso sollte im Zeitraum Juni bis September jeweils an jedem Wochenende die Bewirtung von Reisebussen eines Schweizer Busreiseveranstalters durchgeführt werden. Alle diese Reisen wurden abgesagt. Trotz fehlender Einnahmen sind die Kosten (Pacht, Nebenkosten etc.) in voller Höhe weitergelaufen.
Um dann im Juni wieder zu öffnen, wurden alle behördlichen Auflagen (Schutzmaßnahmen) vollständig umgesetzt und ein umfangreiches Hygienekonzept erarbeitet.

Die Gastroteam-Windach UG ist im Rechtsstreit mit den Gemeinewerken Windach als Verpächter des Gasthofs. Was können Sie uns dazu sagen?
Zu der laufenden Auseinandersetzung mit dem Verpächter (Gemeindewerke Windach) können wir aufgrund des laufenden Verfahrens keine Angaben machen.

Sie bleiben Wirt der Gaststätte? Gibt es einen neuen Koch?
Ich bin nach wie vor der Gastgeber und es sind keine Änderungen vorgesehen. Aufgrund der derzeitigen geringen Nachfrage und natürlich auch aufgrund der behördlichen Betriebsschließung haben wir derzeit nur unseren Koch. Es ist geplant, zum Winter wieder einen Pizzabäcker zu beschäftigen.

Was sind Ihre Pläne? Nach unseren Informationen endet der Pachtvertrag im August 2021?
Der Pachtvertrag läuft noch bis zum August 2021 und soll von uns bis zum Ende der fünfjährigen Pachtzeit erfüllt werden.

Kann derzeit auch der Saal angemietet werden und gibt es Zimmer zu vermieten?
Unsere beiden Säle (der kleine und der große Saal) können entsprechend der Vorschriften der Bayerischen Landesregierung zu den zulässigen Belegungszahlen angemietet werden. Die Vermietung der Gästezimmer erfolgt ebenfalls.

Foto: M. Prokic