Neue Richtline zur Förderung ortsansässiger Vereine verabschiedet

Aufrufe: 2

Auf Initiative von Wolfgang Hesse und Rudolf Frommknecht hat der Gemeinderat eine neue Richtlinie zur Förderung der Vereine in unserer Gemeinde verabschiedet. Der Entwurf der neuen Richtlinie wird von folgenden Grundgedanken getragen:

einfach, gerecht und flexibel.

Ein Dorfleben ohne Vereine macht die Gemeinde zur rei- nen Schlafstadt. Die Vereine sollen so mit Mitteln ausge- stattet werden, dass nur noch für größere, außergewöhnliche Vorhaben Unterstützungsanträge an die Gemeinde erforderlich sind. Das funktioniert so: die Gemeinde stellt jährlich einen Betrag im Haushalt zur Verfügung, der unter den Vereinen gemäß der offziellen Mitgliederzahl aufgeteilt wir. Außerdem erhalten Vereine mit gemieteten oder eigenen Räumen einen Betriebskostenzuschuss. Damit ist gewährleistet, dass alle gleich be- handelt werden und Gerüchte nach dem Motto „die kriegen alles, wir nix“ der Vergangenheit angehören (sollten). Für das Finanzjahr 2021 beträgt der Zuschuss pro Mit- glied ca. €10 und der Zuschuss für die Betriebskosten €7,50/qm.

Interessierte finden die Richtlinie unter https://windach.de/vereine/.

An der Ausarbeitung der neuen Richtlinie haben folgende Gemeinderatsmitglieder teilgenommen: Richard Michl, Ute Pontius, Robert Beinhofer, Markus Ertl sowie die Initiatoren Wolfgang Hesse und Rudolf Frommknecht.

BM Richard Michl