Mobilitätsforum Extra:

Aufrufe: 108

Die Mitfahrerbank – „eine kleine Ergänzung, die eine Lücke schließt“

Seit dem 15. Februar hat auch Windach eine Mitfahrerbank, zentral in der Ortsmitte vor dem Rathaus. Aufgestellt und eingeweiht wurde sie während der Veranstaltung „Mobilitätsforum Windach“.

Der Initiatorin des Mobilitätsforums, Sabine Pittroff von mobi-LL, ist es ein großes Anliegen, die Nutzungsmöglichkeit der Bänke als übersichtliche Haltestelle für Fahrer und Mitfahrer und als Treffpunkt für Verabredungen zu verstehen. Sie ermutigt Interessierte, sich zu vernetzen, so das Zusammenleben in den Gemeinden zu fördern, dabei Transportlücken zum öffentlichen Bus zu schließen und natürlich das eigene Auto öfters zu Hause stehen zu lassen.

Aktiv werden! Sabine Pittroff macht es vor!

Die Gemeinde befürwortet diese Aktion ausdrücklich. Im Rathaus werden Aufkleber ausgelegt mit dem Mitfahrerbänke-Logo „Steig ein – mach mit“. Diese auf das eigene Auto geklebt signalisieren die Bereitschaft zum Mitnehmen.

Vielleicht wird man die Tage den Bürgermeister auf der Bank sitzen sehen, denn auch er plädiert dafür, die Bänke zu nutzen, sich zu verabreden, ins Gespräch zu kommen und damit zu zeigen, dass „das System lebt und funktioniert.“

Größere Transparenz zwischen Fahrer*innen und Mitfahrer*innen sowie schnelle Kommunikationsmöglichkeiten würde eine Mobilitäts-App gewährleisten wie sie auf dem Forum bereits vorgestellt wurde. Findige Programmierer*innen sind gesucht, die eine solche App individuell für unsere Region entwickeln und mit Filterfunktionen ausstatten können.

Abhelfen könnte einstweilen eine App zu einem neu gegründeten Nachbarschaftsforum, die es seit kurzem im Landkreis gibt und in der man nach seiner Registrierung unter anderem Gruppen und damit Fahrgemeinschaften bilden kann. Mehr dazu unter www.nebenan.de. Einfach mal ausprobieren, Freunde und Nachbarn mit ins Boot holen und auszutesten, was für einen selbst funktionieren könnte.

Das Netz der Mitfahrerbänke in den Gemeinden wird unterdessen dichter. Für den Weg nach Windach befindet sich in Schöffelding an der Hauptstraße, Ecke Peter-Endres-Straße, eine Bank. In Hechenwang an der Dorfstrasse, Ecke Kapellenweg, steht ein Aufsteller, also das Schild mit den Ortsnamen zum Kennzeichnen des Wunschzieles. In Schondorf befindet sich ein Aufsteller für Fahrer*innen Richtung Windach gegenüber dem Gasthof Drexl.

Viele Fragen zu Erfahrungen mit den Bänken, zum Sicherheitsaspekt etc. beantwortet die Webseite von www.mobi-LL.de .

 

Bettina Buschbeck

Galerie … bitte anklicken ==>

=====================================================================

Liebe Redaktion,

herzlichen Dank für Ihren wunderbaren Beitrag zum Mobilitätsforum. Es ging nur gemeinsam, mit vielen Helferinnen und Helfern. Besonders möchte ich Carolin Schönherr erwähnen. Sie war es, die die Zügel vor Ort in der Hand hatte. Freunde und Familie mobilisiert hat, dass alle „Requisiten” wie Pinnwände, Kinderbetreuung im Untergeschoß, Kaffeemaschine und viele mehr zu Stande kam. Danke Carolin für Deine Unterstützung und Motivation, das Forum zu machen.
Bleibt alle g´sund und ich freue mich auf weitere Aktivitäten in Windach mit Euch allen, hat Spaß gemacht!
Herzliche Grüße
Sabine Pittroff aus Schondorf