mobi-LL Zukunft gemeinsam gestalten. Steig ein, mach mit!

Aufrufe: 19

mobile-LL

Initiativen zur Mobilität

Mobi-LL hat sich zu einem Klausurtag getroffen und über weitere Projekte sowie die Anfragen nach Zusammenarbeit über den Landkreis hinaus gesprochen.

 

einige Mitwirkende bei mobi-LL

Auf dem Bild einige Mitwirkende bei mobi-LL: Thomas Wiedling, Christoph Klein, Jo-Ann Meding, Antje Novoa, Gabriele Übler, Sabine Pittroff, Eva Krüger.

Nicht auf dem Bild:
Hans Starke, Anke Wätjen, Thomas Wree, Eva-Maria Zotter, Carolin Schönherr, Hans-Peter Sander.

„Wir wissen, dass es eher heute als morgen die Mobilitätswende aus klimapolitischer Sicht braucht.

Ebenso wünschen sich Bürger*innen eine attraktive und zugleich nachhaltige Mobilität. Dabei sind nicht nur Veränderungen in Großstädten wichtig, sondern alle Kommunen können bereits jetzt vielschichtige Maßnahmen ergreifen.“

mobi-LL ist ein Zusammenschluss von Bürger*innen um den Ammersee und den Landkreise Landsberg am Lech und Starnberg, die sich für eine zukunftsfähige Mobilität in unserer Region und den damit verbundenen Mehrwert auf vielen Ebenen einsetzen.

Ziel der Initiative ist es gemeinsam mit den Kommunen, Arbeitgeber*innen aus der Region sowie motivierten Privatpersonen über die vielfältigen Möglichkeiten nachzudenken, für konkrete Projekte Unterstützer*innen zu finden und gemeinsam in die Umsetzung zu gehen.

Da Mobilität keine Grenzen hat, freut sich die Gruppe auch über Mitgestalter*innen aus den anliegenden Landkreisen sowie über die Unterstützung mit Fachexpertise aus dem Wissenschaftszentrum Berlin (Prof. Andreas Knie und Anke Borcherding).

Seit 2017 wurden drei Carsharing-Vereine (in Schondorf, Utting und Dießen) gegründet und insgesamt über 40 Mitfahrbänke aufgestellt und viele andere Landkreise bei diesen unterstützt.

Die derzeit anstehenden Projekte und Ideen sind:

-Smartbus rund um den Ammersee
-Bereitstellung von Lastenrädern in den Gemeinden -Weiterentwicklung des Carsharing-Angebots in Windach und anderen Gemeinden
-Erhöhung der Mobilität für Senior*innen und

Jugendlichen
-Vergrößerung des Mitfahrbank-Netzes und um das Ganze intelligent zu vernetzen und bedarfsorientiert anbieten zu können die mobi-LL MitfahrApp (mit Schnittstellen zu diesen Angeboten und zum ÖPNV).

Wer mitmachen will, kann gerne mit der Initiative über die Seite www.mobi-ll.de in Kontakt treten.

Sabine Pittroff