Die Heinz-Reinhardt-Sternwarte zeigt Planeten-Highlight

Aufrufe: 21

  Gegen Jahresende ergibt sich wieder eine reizvolle Planetenkonstellation: Die beiden großen Planeten Jupiter und Saturn sind schon seit Monaten gut zu sehen und stehen bei Einbruch der Dunkelheit bereits hoch am südlichen Himmel. Jupiter mit seinen Wolkenbändern und dem Wechselspiel seiner vier hellen Monde hat seine beste Sichtbarkeit zwar schon hinter sich, ist als sehr helles Objekt aber immer noch auffällig und daher gut zu finden. Schon ein Fernglas genügt, um die vier Monde zu sehen. Saturn ist weniger hell und hier benötigen wir mindestens ein kleines Teleskop, um den eindrucksvollen Ring zu sehen.

Unsere innere Nachbarin Venus ist schon seit dem Sommer nach Sonnenuntergang im Westen / Südwesten zu sehen, leider aufgrund einer ungünstigen Stellung anfangs nur recht flach über dem Horizont und damit schwierig zu beobachten. Gegen Ende ihrer Sichtbarkeitsperiode steht Venus nun höher am Himmel, baut ihre ohnehin schon beeindruckende Helligkeit noch weiter aus und dominiert damit als strahlend heller „Abendstern“ den südwestlichen Himmel. Schon in einem kleinen Teleskop zeigt sich die Phasengestalt: Im Dezember ist Venus als große, sehr schmale Sichel (ähnlich dem Mond) zu sehen, bevor die Sichtbarkeit in den letzten Dezembertagen endet.

Vom 6. bis zum 9. Dezember läuft nun als Highlight noch die zunehmende Mondsichel an Venus, Saturn und Jupiter vorbei, sodass wir gleich vier interessante Objekte aus unserer kosmischen Nachbarschaft wie auf dem Präsentierteller verfügbar haben. Bei passendem Wetter laden wir Sie gerne zu einem Beobachtungsabend ein, achten Sie bitte auf die Hinweise in unserem Newsletter.

Die Heinz-Reinhardt-Sternwarte liegt im idyllischen Klosterdorf St. Ottilien und wird ehrenamtlich von den Mitgliedern des gemeinnützigen Vereins Sternwarte St. Ottilien e. V. betrieben. Der Verein wurde 2019 mit dem Ziel gegründet, die faszinierende Welt der Astronomie einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, insbesondere durch öffentliche Beobachtungsabende sowie Beratung und informatorische Unterstützung im Bereich der Amateurastronomie. Mit einer Mitgliedschaft unterstützen Sie den Erhalt des Observatoriums und unsere amateurastronomische Arbeit. Weitere Informationen zur Mitgliedschaft sowie die Möglichkeit, sich für unseren Newsletter anzumelden, finden Sie unter https://sternwarte-ottilien.de.